Patientenstimmen:

Liebe Patientinnen und Patienten, hier können Sie erzählen und nachlesen, wie es Ihnen unter und nach meiner Behandlung ergangen ist.

 

Ich hatte im letzten Jahr plötzlich große Probleme mit meinem rechten Hüftgelenk, zumindest fühlte es sich an wie mein Hüftgelenk.  Ich hatte schon erschreckende Visionen von künstlichen Gelenken und hab mich  nicht zum Arzt getraut, da ich dachte die Diagnose steht sowieso schon fest.

Silke kenne ich von unserem gemeinsamen  Fitnessclub, in dem wir auch viele gemeinsame Kurse besuchen.  Als ich Ihr irgendwann mein Leid geklagt habe, hat Sie mich gleich  zu einer LNB  Behandlung  mitgenommen. Zu meiner großen  Erleichterung  schlug diese Behandlung sofort an,  ich war noch nicht schmerzfrei,  aber  die Schmerzen waren nach der ersten Behandlung schon sehr viel besser.

Ich mußte jeden Tag ca. 10 Minuten spezielle Dehnungsübungen machen, die zwar zu Anfang sehr schwierig waren, aber auch richtig gut getan haben.

Nach der vierten Behandlung war ich schmerzfrei und bin unglaublich froh, daß  Silke mich behandelt hat.

 

Vielen Dank!!   

(H.T.W)

 

 

 

 

Ich hatte schon seit fast zwei Jahren undefinierbare Schmerzen im linken unteren Rücken, die sich bis zur Leiste zogen. Orthopäden hatten nichts gefunden, ausser einer leichten Arthrose. Schon nach einer Osteopressur waren die Schmerzen deutlich besser. Jetzt mache ich fleißig die Engpassdehnungen zu Hause, die sind zwar anstrengend, aber es geht mir sehr gut damit.

 

Vielen Dank !

(A. Höß)

Nach einem Zusammenstoß mit einem Dachbalken ;-) hatte ich starke Schmerzen hinter dem Schlüsselbein, irgendwie in der Schulter, bis in Arme und Hals. Nach einen Jahr und ergebnisloser Konsultation bei einem Orthopäden, entschied ich mich auf Empfehlung  bei Silke vorzustellen. Ein voller Erfolg ! Im Ersten Gespräch wurde der Schmerz ausführlich analysiert und hinterfragt. Nach der ersten Behandlung ging es mir sehr viel besser, ich habe dann natürlich die unangenehmen Übungen als Hausaufgabe mit bekommen. Ich bin fleißig dabei, und inzwischen so gut wie schmerzfrei. Nach nur einer Behandlung ist das wirklich ein toller Erfolg !

Vielen Dank, ich komme gerne wieder.

Hans W.

Seit über einem Jahr hatte ich immer wieder Probleme mit meiner Schulter. Viele alltägliche Tätigkeiten  verursachten Schmerzen,die sich durch manualtherapeutische Behandlungen leider nur kurzfristig besserten. Zuletzt vermied ich viele Bewegungen und fühlte mich sehr eingeschränkt.

Nach unserem Umzug nach Hamburg machte ich mich auf die Suche nach einem Therapeuten, der nach der Methode  Liebscher-Bracht arbeitet. Ich hatte darüber im Internet gelesen und fand den Ansatz sehr spannend und plausibel. Ich machte mir einen Termin bei Frau Holtkötter, weil mir wichtig war, dass sie als Physiotherapeutin bestens über die Zusammenhänge des Bewegungsapparates Bescheid weiß und mir alles auch gut erklären kann. Schon die erste Behandlung verschaffte Linderung und die gezeigten Übungen zeigten sehr bald Wirkung.

Nach mehreren Terminen kann ich mich wieder ohne Schmerzen bewegen und bin in meinem Alltag nicht mehr eingeschränkt.

Die auch manchmal schmerzhaften Übungen mache ich regelmäßig, denn der Erfolg ist sehr motivierend.

Ich fühle mich bei Frau Holtkötter sehr gut aufgehoben - nicht nur fachlich, sondern auch menschlich.

Sie ist eine kompetente Therapeutin, die ich jedem weiterempfehlen kann.

 

 

Theresa Patzke

Die Methode von Liebscher-Bracht finde ich überzeugend und das Vorbeugen von Schmerzen und Krankheiten durch das Faszien-Yoga (FAYO) noch besser.

Seit mehr als 6 Monaten bin ich im FAYO-Kurs von Silke Holtkötter und hatte das Ziel, meine Beweglichkeit und Körperhaltung zu verbessern. Beides ist durch den Kurs und das stetige Üben zuhause gelungen.

Die Übungen haben es in sich, denn sie zeigen die körperlichen Grenzen schmerzhaft auf und benötigen etwas Zeit, um sie effektiv auszuführen. Aber die ersten Erfolge stellen sich schnell ein.

Ich wurde deutlich beweglicher, krägtiger und straffer. Das motiviert mich, weiter zu trainieren, auch wenn es manchmal Überwindung kostet.

Mann kann die Übungen auch alleine unter Anleitung des Buches machen. Dann aber fehlen einem die sympathischen Kursmitglieder, die die Motivation in der Gruppe steigern. Außerdem fehlt dann die kompetente

Anleitung und Hilfestellung von Silke Holtkötter, die alles erklären und vormachen kann und damit verhindert, dass sich Fehler bei den Übungen einschleichen, die den Erfolg beieinträchtigen. Außerdem schafft sie es immer wieder, Abwechslung in die routinierten Abläufe zu bringen, die eine Herausforderung sind. Damit ist dann die Basis gelegt, alleine weiter zu üben.

Ich kann Jedem diesen FAYO- Kurs und die Therapeutin Silke Holtkötter empfehlen.

Roland P.

Ich hatte lange Zeit Probleme in der linken Hüfte und habe abgesehen vom obligatorischen Besuch beim Orthopäden schon vieles versucht, um die Schmerzen loszuwerden. Leider erfolglos.

Glücklicherweise bin ich dann über Liebscher & Bracht auf Frau Holtkötter gestoßen. Ich habe mich bei Ihr nicht nur sofort sehr gut aufgehoben gefühlt, sondern hatte auch gleich das Gefühl einen kompetenten und empathischen Therapeuten gefunden zu haben.

So waren die Sitzungen trotz der wohl kaum zu leugnenden Schmerzen im Rahmen der Behandlung immer sehr angenehm und wohltuend. Frau Holtkötter hat mir verschiedene Übungen beigebracht, die ich weiter im Alltag „turne“ (Zitat Frau Holtkötter ;-)), diese haben sowohl bei den akuten Schmerzen als auch im Nachhinein bisher bei der Vorbeugung neuer Probleme geholfen.

Ich werde also weitermachen und kann jedem, der mit ähnlichen Problemen zu tun hat, die Praxis nur nachdrücklich empfehlen. Sie sind dort in guten Händen und werden sich ganz bestimmt gut betreut und auch wohlfühlen.

Von mir noch mal vielen Dank, liebe Frau Holtkötter.

Stephie St.